Torbole Nago: Anfahrt, Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und mehr

Ganz im Norden des Gardasees liegt das kleine Dörfchen Torbole Nago. Den meisten Urlaubern am Gardasee ist Torbole ein Begriff, denn wenn man aus Rovereto kommend den ersten Blick auf den See machen kann, sieht man auch Torbole. Sportler kennen Torbole sowieso und auch alle welche eher den Gardasee als Aktivurlaub nutzen werden an Torbole nicht vorbeikommen. Was Torbole Nago sonst noch zu bieten hat erfahrt ihr hier. Neben den Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen gibt es auch einiges in Sachen Essen und Trinken zu entdecken.

Torbole Nago Ortsschild
Torbole Nago Promenade
Torbole Nago
Torbole Nago
Torbole Nago
Torbole_Nago Camping

Lage von Torbole Nago

Nago Torbole liegt wie bereits erwähnt ganz im Norden des Gardasees und bildet zusammen mit Riva del Garda auch die letzte Spitze des Sees. Mit rund 3000 Einwohner gehört Torbole Nago zu den eher kleineren Gemeinden rund um den See. Dennoch ist Torbole nicht zu unterschätzen. Zu den Eingemeindungen gehört neben Nago auch noch Tempesta und Torbole selber. Die Höhe des Ortes beträgt gerade mal rund 65 Meter über dem Meeresspiegel. Torbole kann aber auch anders, denn der Berg Altissimo gehört ebenso zur Gemeinde und dieser geht über 2000 Meter hoch. Ein Eldorado für alle Biker. Torbole gehört zu der Provinz Trient und damit bereits zu der Region Trentino Südtirol.

Auf der einen Seite oder besser gesagt auf die Seite Richtung Westen des Gardasees schließt quasi Riva direkt an und auf der anderen Seite kommt dann als nächst größeres Malcesine, welches ja bekanntlich auf der Ostseite des See liegt.

Torbole Nago Ortsschild

Erreichbarkeit und Anfahrt nach Torbole Nago

Wer seinen Urlaub in Nago Torbole verbringen möchte der wird im Grunde immer über die österreichische Route des Brenners an den Gardasee anfahren, denn dies ist der einfachste Weg. Zumal man hier ja nur an das obere schmale Ende des Sees fährt. Torbole ist am Besten über die Ausfahrt der Autobahn A22 Brenner von Rovereto zu erreichen. Die Ausfahrt ist einfach zu erkenne, denn der Lago di Garda ist dort bereits angeschrieben. Rovereto Süd sollte die Ausfahrt sein. Sie SS240 führt einen dann direkt in den Ort. Markant ist die Anfahrt des Ortes, denn zwei Serpentinen führen dann runter an den See. Weiter oben gibt es einen schönen Parkplatz, welcher zu einem kleinen rast einlädt und man zudem noch einen schönen Blick auf den oberen Gardasee und Riva hat. Eine andere Möglichkeit nach Torbole zu gelangen ist aus dem Süden, wobei man dann die ganze Gardasana passieren muss. Vor allem in der Hochsaison ein sehr beschwerlicher Weg.

 

Bekanntheit von Torbole Nago

Bekannt ist Torbole vor allem bei den Windsurfern. Hier hat sich der Ort in den letzten Jahren auch eine große Fangemeinde geschaffen. Hotels, Surfschulen und Co sind entstanden und somit ist Torbole auch was die vielen Wettbewerbe anbelangt bekannt. Grund ist vor allem der Wind in diesem Bereich. Im Vergleich zu den Winden im südlichen Bereich des Sees, kann man im Bereich von Torbole du Riva schnell Windstärken von 5 oder mehr erreichen. Unterschieden wird hier zwischen dem Nordwind dem Peler oder Vento oder dem Südwind dem Ora. Kommt der Bali, denn können meist nur sehr starke Kiter noch raus auf den See.

Neben dem Windsurfen ist eine weitere Sportart sehr bekannt, wenn es um Torbole geht. Mountainbiker aus der ganzen Welt treffen sich immer wieder in Riva und Torbole um dort die Hotspots der Trails zu rocken. Hohe Berge und zudem das milde Klima laden dazu ein.

Torbole Nago Promenade

Hotels, Campingplätze und Ferienwohnungen von Torbole Nago

Wer in Torbole übernachten möchte der wird sich im Normalfall auf ein Hotel, eine Pension oder eine Ferienwohnung konzentrieren. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit in Torbole zu Campen, denn der Camping Maroadi, Camping Al Porto und der Campingplatz Europa stehen hier zur Auswahl. Sicherlich sind diese nicht mit den großen Plätzen im Süden des Sees zu vergleichen aber dennoch eine gute Anlaufstelle.

Bei den Hotels gibt es da schon wesentlich mehr Auswahl. Neben dem Hotel Benaco Nodari gibt es auch das Caravel Bike Hotel, welches sich wie der Name bereist sagt besonders auf Biker eingestellt hat. Lake Garda Hotel und viele mehr bieten hier eine gute Anlaufstelle.

Torbole Nago

Torbole Nago und seine Restaurants

Natürlich gibt es auch einige sehr gute Restaurants und Bars in Torbole und Umgebung. Man kann hier auch von einem Nachleben reden, denn vor allem in den Hochsaisons der Biker und Surfszene ist hier jede Menge los. Viele Biker nutzen Torbole und Riva als Ziel ihrer Alpenüberquerung.

Wer in Torbole Essen und Trinken möchte der findet auch hier verschiedene Restaurants für jede Preisklasse. Sei es das La Scarpetta oder aber auch das Aqua Restaurant. Zudem gibt es auch noch die Pizzeria Al Porto welche sehr beliebt ist. Muss es etwas exklusiver sein, dann findet man mit dem Antiche Mura, Al Volt oder auch dem Al Forte Alto sehr gute Adressen. Das La Terrazza oder aber auch das Restel de Fere kann ebenso empfohlen werden. Gerne nehmen wir auch noch weitere Vorschläge an.

Camping Torbole

Einkaufen und Shoppen in Torbole Nago

Wer in Torbole einkaufen und Shoppen möchte findet hier auch einige kleine Läden in der Altstadt, wobei es hier sicherlich bessere Anlaufstellen gibt. Lebensmittel zu bekommen ist auch hier kein Problem. Sei es im Lidl zwischen Riva und Torbole oder aber auch im Coop.

 

Sehenswürdigkeiten von Torbole Nago

Nicht nur in Torbole Nago gibt es einiges zu entdecken, sondern auch im Umland und näheren Umkreis. So wird fast um den ganzen Gardasee die Wasserfälle von Varone beworben. Ein Highlight welches sich echt lohnt. Auch der Monte Altissimo lädt nicht nur zum Wandern und spazieren ein, sondern bietet auch einen traumhaften Ausblick über den Gardasee. Einen Adventure park gibt es auch mit dem Busatte Adventure. Sicherlich mehr in Sachen Altstadt hat Riva zu bieten. Dazu kommen wir dann in einem separaten Artikel zu sprechen. Dort findet man neben der Bastion auch noch das Museo Alto Garda oder aber auch die Catena Square. Auch in Sachen Kirchen kann man sich in Riva erfreuen, denn dort gibt es noch die Inviolata Church zu entdecken.